Startseite

Kontakt

 

"Die Fragen sind es, aus denen das, was bleibt, entsteht."

(Erich Kästner)


 

  • Anfrage und Auftragserteilung

Wir freuen uns über Ihre schriftliche oder telefonische Voranfrage. Ein Auftrag wird erst durch Übersendung des vom Auftraggeber ausgefüllten und unterschriebenen Bestellbogens bzw. eine schriftliche Auftragserteilung ausgelöst. Gleichzeitig erkennt der Auftraggeber unsere AGB an. Wir empfehlen Ihnen zuvor eine Absprache mit individueller Beratung und einem unverbindlichem Angebot unsererseits.

Den Bestellbogen zum Download finden Sie hier.

 

  • Büroadresse und Kontaktdaten:

Wir nehmen uns gern Zeit für eine ausführliche Beratung zu Ihrem Vorhaben. Für persönliche Gespräche wird um vorherige Anmeldung gebeten.

 

Historische Akademie

Dr. Anne-Simone Rous

Schlüterstr. 29, Aufgang R, Raum 117

01277 Dresden  

Tel.: (0351) 2629625

Mail: asrous@gmail.com

 

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsabschluss

Wir bitten vor Auftragserteilung um schriftliche, telefonische oder persönliche Voranfrage. Im folgenden Beratungsgespräch werden die Rahmenbedingungen des Auftrags ausgehandelt. Über diese Nebenabreden wird ein schriftliches Protokoll geführt. Der Auftrag wird mit Übersendung des vom Auftraggeber ausgefüllten Bestellbogens ausgelöst. Der Auftraggeber erkennt damit diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

2. Leistungsumfang und Preise

Der Umfang der Dienstleistungen entspricht dem Katalog der Historischen Akademie und den Details, die im Beratungsgespräch vereinbart wurden. Die Preise entsprechen den Angaben auf dem Bestellbogen, sofern nicht besondere Vereinbarungen getroffen wurden, die schriftlich bestätigt werden. Bei Überschreitung der vereinbarten Teilnehmerzahl bzw. Zeit wird ein Aufpreis fällig. Auf zusätzliche Aufwendungen wie Eintrittsgelder, Kosten des ÖPNV usw. wird im Beratungsgespräch hingewiesen; sie sind im Preis für die Dienstleistung nicht inklusive. Wegen der Kleinstunternehmerregelung wird keine Umsatzsteuer gesondert ausgezeichnet.

3. Versand und Zahlungsweise

Die Lieferzeiten variieren mit Auftragsumfang. Wir bemühen uns, den hohen Qualitätsanspruch und eine zügige Bearbeitung zu vereinbaren. Die Dienstleistungen erfolgen auf der Basis des deutschen Rechts.Der Versand erfolgt über DHL oder Hermes Paketdienst. Mit dem fertigen Material erhält der Auftraggeber eine Rechnung, die binnen vier Wochen nach Prüfung der ordnungsgemäßen Auftragserfüllung zu begleichen ist. Sobald der Auftraggeber die in der Rechnung ausgewiesene Summe überwiesen hat, sind etwaige Beanstandungen ausgeschlossen.

4. Urheberrecht

Urheberrechtlich geschütztes Material von Dritten ohne nachweisbar erworbene Rechte wird von uns nicht digital weiterverarbeitet. Bei allen uns übertragenen Transferarbeiten wird vorausgesetzt, dass der Auftraggeber alle erforderlichen Nutzungsrechte, insbesondere Vervielfältigungs- und Verbreitungsrechte besitzt, bzw. im Besitz des Rechtes zur Verwendung aller Ton-, Bild- und Datenaufzeichnungen sowie sonstiger Aufzeichnungen/Aufnahmen ist. Mit der Auftragserteilung bestätigt der Auftraggeber diesen Sachverhalt.

4. Transportschäden

Bei Verlust oder Beschädigung im Zuge der Überstellung vom Auftraggeber zu uns besteht keinerlei Haftung. Bei Verlust oder Beschädigung haften wir ausschließlich für die von uns hergestellten Endprodukte. Anderweitige Haftungsmöglichkeiten ergeben sich durch den gewählten Paketservice.Haftung bei längerfristiger Veränderungen am Datenträger (bis hin zur Unlesbarkeit) ist ausgeschlossen. Bei der berechtigten Beanstandung verpflichten wir uns zu kostenloser Ersatzlieferung.

5. Stornierungsbedingungen und Nichtinanspruchnahme durch den Auftraggeber

Eine Stornierung ist zu jedem Zeitpunkt möglich. Folgende Aufwandsentschädigungen werden fällig:

- bei Führungen: bis zu 72 h vor Abgabetermin kostenfrei, bis zu 48 h vor Termin 10% , danach 50% des vereinbarten Preises.

- bei Familienchroniken, Schulprojekten und wissenschaftlicher Arbeit: bis zu 14 Tagen vor Abgabetermin: 20%, danach 50% des vereinbarten Preises.

- bei Lebensgedichten und -geschichten: bis zu 7 Tagen vor Abgabetermin: 20%, danach 50 % des vereinbarten Preises

Für Umbuchungen zeitlicher oder inhaltlicher Art ist eine Pauschale in Höhe von 10 EUR zu zahlen.

Wird ein vereinbarter Termin von der Seite des Auftraggebers nicht wahrgenommen, ohne dass zuvor eine Stornierung erfolgt war, wird in jedem Fall eine Entschädigung von 90% fällig.

Bei Verspätung des Auftraggebers von mehr als 30 Minuten geht der Anspruch auf die Dienstleistung verloren. Die auf Kundenwunsch verspätet begonnene Dienstleistung kann in Absprache um die verlorene Zeit in Absprache mit dem Dienstleister verlängert werden. Der volle Preis ist nach der Durchführung der Dienstleistung fällig, auch wenn auf Wunsch des Kunden die Dienstleistung vorzeitig beendet wird.

6. Rücktritt vom Vertrag durch die Historische Akademie

In Fällen

a)  höherer Gewalt

b) Erkrankung des Projekt- /Rundgangsleiters ohne adäquaten Ersatz

c) Störungen, Missachtungen von Sicherheitsregeln oder Überschätzungen der Leistungsfähigkeit seitens des Auftraggebers oder seiner Gruppe

behält sich der Dienstleister Historische Akademie vor, teilweise oder vollständig vom Vertrag zurückzutreten. Die Pflichten beider Seiten erlöschen, wenn a) und b) eintreten. Der Dienstleister bewahrt seinen Anspruch auf den vereinbarten Preis, sollte einer der in c) aufgeführten Fälle eintreten.

7. Haftung

Die Historische Akademie haftet für die Einhaltung ihrer Qualitätskriterien. Leistungen von Dritten sind von der Haftung ausgeschlossen. Eine Aufsichtspflicht für Minderjährige übernimmt die Historische Akademie nicht, sondern überlässt sie den Begleitpersonen, die der Auftraggeber zu stellen hat. Im Fall einer Klage gegen den Dienstleister ist der Gerichtsstand  Dresden.

8. Salvatorische Klausel

Die etwaige Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit der übrigen Bestimmungen bzw. des Vertrages insgesamt zur Folge

 

Gültigkeitsbeginn: 04.06.2012